Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 28 November 2008

Chef der Siemens Medizintechnik räumt Posten

Der Aufsichtsrat von Siemens hat auf Bitte von Jim Reid-Anderson (49) beschlossen, ihn nach sieben Monaten an der Spitze des Healthcare-Sektors aus seinem Mandat als Mitglied des Vorstands der Siemens zu entlassen. Der bisherige CEO des Sektors Healthcare legt sein Amt aus persönlichen Gründen nieder.
Hermann Requardt (53) wird neuer CEO des Sektors Healthcare. Zusätzlich wird er weiterhin als Chief Technology Officer fungieren und die Zentralabteilung Corporate Technology führen. Zum neuen CFO des Sektors hat der Vorstand von Siemens Michael Sen (40), derzeit Leiter Investor Relations des Konzerns, ernannt. Der bisherige Sektor-CFO, Klaus Stegemann (52) wird eine andere operative Managementfunktion im Konzern übernehmen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Gerhard Cromme, bedauerte diesen Entschluss. Der Aufsichtsrat respektiere die persönliche Entscheidung Reid-Andersons und habe der vorzeitigen Beendigung des Vertrages zum 30. November 2008 zugestimmt. Zugleich sei zwischen Jim Reid-Anderson und dem Unternehmen vereinbart worden, dass er dem Vorstand weiterhin beratend zur Verfügung stehe.

Bild: Jim Reid-Anderson

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1