Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 21 August 2008

Hella und Gutmann gründen Joint Venture für Fahrzeugdiagnosesysteme

Der Automobilzulieferer Hella (Lippstadt) und der Spezialist für Diagnosesysteme, die Gutmann Messtechnik (Ihringen) gründen ein Joint Venture für Fahrzeug-Diagnosesysteme.

Ziel des Gemeinschaftsunternehmens Hella Gutmann Solutions ist die Bereitstellung von werkstattgerechten technischen Problemlösungen bei der Diagnose von Fahrzeugen. Der Zusammenschluss bündelt die Kompetenzen der Gutmann Messtechnik im Bereich der Kfz-Diagnose- und Servicegeräte mit den Aktivitäten der Hella auf dem Gebiet der Bereitstellung technischer Daten für den Kfz-Service auf dem freien Teilemarkt. Hella und Gutmann sind jeweils zu 50% an dem gemeinsamen Unternehmen Hella Gutmann Solutions beteiligt. Mit der Gründung streben die Gesellschafter eine starke Marktposition in Europa an. Der operative Start des neuen Gemeinschaftsunternehmens mit Sitz in Ihringen ist noch für das Jahr 2008 geplant. Die Neugründung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Das neue Joint Venture stellt seinen aktuell bereits vorhandenen zirka 20.000 Kunden und Vertriebspartnern ein breites Programm moderner Servicegeräte für Fahrzeug-Diagnose mit entsprechenden Daten und Dienstleistungen zur Verfügung. Die Kunden profitieren vom gemeinsamen Know-how der Partner: Gutmann bringt seine Diagnose- und Werkstatt-Kompetenz mit ein. Dazu gehört unter anderem eine Hotline für die Steuergeräte-Diagnose. Hella verfügt über ein breites Teilesortiment sowie ein leistungsfähiges internationales Vertriebsnetz. Das bisher als Hella DDS vertriebene Daten- und Diagnosesystem wird in das Programm des Joint Ventures eingebracht.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2