Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 11 August 2008

A320: elektrisches System gerät ins Schwanken

Airbus hat mehrere schwerwiegende Fehler in der elektrischen Anlage seiner A320-Flugzeuge. Die amerikanische National Transportation Safety Board (NTSB) hat jetzt scharfe Kritik an der europĂ€ischen Luftfahrt geĂŒbt, da fĂŒr Airbus und die Nutzer des A320 keine strengeren Regeln aufgestellt wurden.
Die Cockpit-Instrumente des Airbus A320 wurden ganze 37mal gestört. Die Störungen haben mehrere wichtige Instrumente ausgelöscht und das Flugzeug war wĂ€hrend der gesamten Zeit, auf die Ă€higkeiten der Piloten angewiesen. Diese Fehler treten manchmal auf und werden nicht aufgezeichnet, berichtet die dĂ€nischen Zeitung Ingeniören. Es ist jedoch möglich, leichte Modifikationen vorzunehmen und die Piloten sind wieder in der Lage die Kontrolle ĂŒber das Flugzeug zu ĂŒbernehmen. Weder die US noch die europĂ€ischen Behörden haben jedoch bisher eine solche Anpassung nicht gefordert. Dies hat die unabhĂ€ngigen amerikanischen National Transportation Safety Board (NTSB) erzĂŒrnt. Der Fehler liegt in der Power AC1 und ist auf einige unbekannte Möglichkeiten als Ursache zurĂŒckzufĂŒhren. Die EuropĂ€ische Agentur EASA wird diese Angelegenheit jetzt untersuchen, es ist aber noch unklar, wenn eine Neugestaltung/Modifikation gefordert wird.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2