Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 07 August 2008

IPTE übernimmt TAF3 in Estland

Die IPTE NV hat 100 Prozent der GeschĂ€ftsanteile von TAF3 mit Sitz in Tallin (Estland) ĂŒbernommen.
Die Übernahme von TAF3 ist Teil der Strategie von IPTE, ĂŒber eine stĂ€rkere PrĂ€senz fĂŒr Kunden in den nordischen Regionen zu verfĂŒgen. Aivar Elbrecht, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von TAF3 sagt zur Übernahme: „Wir freuen uns, dass wir nun Teil des IPTE-Netzwerks sind. Wir sind ĂŒberzeugt, dass die Verbindung einen ungeheueren Mehrwert fĂŒr IPTE und TAF3 bringen wird. Unsere technischen Möglichkeiten waren durch das Fehlen der internationalen PrĂ€senz bislang stark begrenzt. Mit dem Beitritt zur IPTE-Gruppe werden wir Teil eines leistungsfĂ€higen internationalen Players der Automations-Branche mit einer starken PrĂ€senz in ganz Europa, Asien und den USA. Dies wird uns die internationalen Dimensionen bringen, die wir angestrebt haben.“ Luc Switten, CEO der IPTE kommentiert: „Diese Übernahme passt perfekt in die Strategie der IPTE, weltweit vertreten zu sein. Sie bringt fĂŒr die IPTE die Möglichkeit, fĂŒr die Telekommunikations- und Automotive-Industrie mit lokaler Kompetenz in der Nordischen Region tĂ€tig zu sein. Die Übernahme bringt fĂŒr beide Parteien Gewinne. Wir heißen alle Mitarbeiter von TAF 3 in unserer Gruppe herzlich willkommen.“ Der Übernahmepreis fĂŒr die 100 Prozent der TAF3 GeschĂ€ftsanteile betrĂ€gt 600.000 Euro.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2