Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 Februar 2008

Elcoteq verkauft russische<br>Fabrik an Flextronics

Als Teil des vor einiger Zeit vorgestellten Maßnahmenplans, veräußert Elcoteq sein Tochterunternehmen ZAO Elcoteq in St. Petersburg / Russland an Flextronics International.
Damit soll die Rentabilität und Konkurrenzfähigkeit der Firma verbessert werden. Der Vertrag kann jedoch nur mit Genehmigung des Kartellamtes, sowie der Erfüllung anderer Obligationen, erfolgen. Dies soll voraussichtlich in 60 Tagen geschehen.

Der Geschäftsvorgang ist ein sogenannter share deal, bei dem der Käufer 100 % der Geschäftsanteile von ZAO Elcoteq erwirbt. Eingeschlossen sind hierbei das Firmengelände und das Personal, jedoch keine Verträge mit bestehenden Kunden. Elcoteq wird voraussichtlich einen einmaligen Gewinn von € 3 Millionen im Q2/08 verbuchen können. Der Vertrag wird sich außerdem positive auf die operative Rentabilität der Firma in Q3/08 auswirken.

Das Firmengelände ist 14.700 m² groß und beschäftigte Ende Januar 550 Mitarbeiter. Dort wurden hauptsächlich Exportwaren produziert. Die Fabrik in St. Petersburg war ein Verlustgeschäft für Elcoteq. Zum einen durch Unterauslastung, zum anderen wegen der ungünstigen Zollgebühren für die Komponenteneinfuhr.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2