Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 Februar 2008

Elcoteq verkauft russische<br>Fabrik an Flextronics

Als Teil des vor einiger Zeit vorgestellten Maßnahmenplans, veräußert Elcoteq sein Tochterunternehmen ZAO Elcoteq in St. Petersburg / Russland an Flextronics International.
Damit soll die Rentabilit√§t und Konkurrenzf√§higkeit der Firma verbessert werden. Der Vertrag kann jedoch nur mit Genehmigung des Kartellamtes, sowie der Erf√ľllung anderer Obligationen, erfolgen. Dies soll voraussichtlich in 60 Tagen geschehen.

Der Gesch√§ftsvorgang ist ein sogenannter share deal, bei dem der K√§ufer 100 % der Gesch√§ftsanteile von ZAO Elcoteq erwirbt. Eingeschlossen sind hierbei das Firmengel√§nde und das Personal, jedoch keine Vertr√§ge mit bestehenden Kunden. Elcoteq wird voraussichtlich einen einmaligen Gewinn von ‚ā¨ 3 Millionen im Q2/08 verbuchen k√∂nnen. Der Vertrag wird sich au√üerdem positive auf die operative Rentabilit√§t der Firma in Q3/08 auswirken.

Das Firmengel√§nde ist 14.700 m¬≤ gro√ü und besch√§ftigte Ende Januar 550 Mitarbeiter. Dort wurden haupts√§chlich Exportwaren produziert. Die Fabrik in St. Petersburg war ein Verlustgesch√§ft f√ľr Elcoteq. Zum einen durch Unterauslastung, zum anderen wegen der ung√ľnstigen Zollgeb√ľhren f√ľr die Komponenteneinfuhr.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2