Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 Februar 2008

ABB-Chef Fred Kindle geht

Fred Kindle, Chef des Schweizerischen Elektrotrechnik-Konzerns ABB, verlässt den Konzern überraschend und mit sofortiger Wirkung. Kindle verlasse ABB aufgrund von "unüberbrückbaren Differenzen über die Führung des Unternehmens".
Der Verwaltungsrat hat Finanzchef Michel Demaré vorläufig zum Vorsitzenden der Konzernleitung ernannt. Die Suche nach einem Nachfolger für Fred Kindle habe "umgehend" begonnen.

Kindle leitete ABB seit Ende 2004. Unter seine Führung konnte ABB den Konzerngewinn von 1,4 Mrd. Dollar in 2006 auf 3,8 Mrd. Dollar in 2007 mehr als verdoppeln. Das operative Ergebnis steigerte sich von 2,6 Mrd. auf 4 Mrd. Dollar.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 11:45 V11.5.4-2