Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 30 Januar 2008

GÖPEL electronic mit zweistelligem Wachstum

Die GÖPEL electronic GmbH hat das Jahr 2007 erneut mit einem Rekordergebnis beendet. Der Hersteller elektronischer und optischer Mess- und Prüfsysteme kann auf einen Umsatz von über 18,5 Millionen Euro verweisen, was einer Steigerung um 15% Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Auch die Anzahl der Angestellten des Jenaer Unternehmens stieg von 120 auf 128, wobei die Produktivität je Mitarbeiter um 6% gesteigert wurde. Dieses Ergebnis GÖPEL führt nicht nur auf den allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwung, sondern auch auf die Innovationsfreudigkeit und die Produktpolitik im Hause zurück. Auch der Export spielte beim Erreichen des neuen Rekordergebnisses eine entscheidende Rolle: sein Anteil lag bei etwa 27% am Gesamtumsatz. So wurden im vergangenen Jahr wiederholt neue Kooperationen mit internationalen Unternehmen eingegangen. Außerdem schlug sich die Etablierung der Tochtergesellschaft in Großbritannien in positiven Zahlen nieder. „Das Rekordergebnis im vergangenen Jahr ist die logische Konsequenz unserer allgemeinen Wachstumsstrategie“, freut sich Holger Göpel, Hauptgeschäftsführer der GÖPEL electronic GmbH. „Wir haben es wiederholt geschafft, mit entsprechenden Zielen und hohem Engagement nicht nur eine langfristige Sicherung der Arbeitsplätze, sondern auch ein stetiges und gesundes Wachstum des Wohlstands unserer hochmotivierten Mitarbeiter zu erreichen.“ So hat sich die Wertschöpfung seit 1999 jährlich um durchschnittlich 14% gesteigert. Betrug sie vor 9 Jahren noch ca. 4,5 Mio Euro, konnte GÖPEL electronic 2007 über 12,5 Mio Euro erreichen. „Den Trend des Jahresergebnisses 2007 gilt es im kommenden Jahr fortzusetzen, denn Stillstand bedeutet Rückschritt“, so Holger Göpel. Daher hat man sich beim Jenaer Technologietreiber Steigerungsraten von etwa 10 Prozent für das kommende Jahr auf die Fahnen geschrieben. Das ehrgeizige Unternehmen aus dem Saaletal hat sich sogar eine interne „Agenda 2060“ als Ziel gesetzt. Dies bedeutet das Erreichen eines Gesamtumsatzes von 20 Mio Euro beim gleichzeitigen Verkauf von 60 Systemen zur automatischen optischen Inspektion von bestückten Leiterplatten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1