Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 14 Januar 2008

Valor reicht bei US-Börsenaufsicht Offenlegungsbericht für eine geplante Aktienemission ein

Valor Computerized Systems Ltd. gab heute bekannt, einen Offenlegungsbericht bei der Wertpapier- und Börsenaufsicht der Vereinigten Staaten von Amerika (United States Securities and Exchange Commission, kurz SEC) eingereicht zu haben.

Dieser Offenlegungsbericht steht im Zusammenhang mit einer von Valor geplanten Emission von Stammaktien des Unternehmens in den USA. Valor selbst plant, Stammaktien im Wert von 50 Millionen USD auf dem US-Markt anzubieten. Darüber hinaus soll verkaufsbereiten Aktionären von Valor die Möglichkeit eingeräumt werden, Stammaktien im Wert von weitere 20 Millionen USD im Rahmen dieser Emission anzubieten. Für den Fall von Überzeichnungen werden Valor und/oder die verkaufsbereiten Aktionäre den Emissionsbanken eine Option zum Kauf weiterer Aktien im Wert von 10,5 Millionen USD anbieten, um die Überzeichnungen abzudecken. Die genaue Zahl der Aktien, die im Rahmen der Emission angeboten werden sollen, sowie die Preisspanne hierfür wurden noch nicht festgelegt. Das Ende der Zeichnungsfrist wird voraussichtlich im März 2008 liegen, wobei die weitere Zeitplanung und die einzelnen Bedingungen der geplanten Emission von den Marktverhältnissen, der Stellung aufsichtsrechtlicher Anträge sowie der Zustimmung der Hauptversammlung von Valor abhängen. Derzeit werden die Aktien von Valor im Prime Standard des Regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel “VCR“ gehandelt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2