Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 Januar 2008

Siemens will von Großereignissen profitieren

Siemens will auch in den nĂ€chsten Jahren MilliardengeschĂ€fte mit Großereignissen wie den Olympischen Spielen und Fussball-Weltmeisterschaften machen. Siemens kann durch die Breite seines Portfolios Komplettlösungen beispielsweise fĂŒr Sportstadien anbieten und sich damit AuftrĂ€ge von 400 bis 600 Millionen Euro im Jahr sichern.
Im Zusammenhang mit Olympia 2008 in Peking verzeichnete Siemens beispielsweise einen Auftragseingang von 1,1 Milliarden Euro. Rund die HĂ€lfte davon entfĂ€llt auf die Lieferung von NahverkehrszĂŒgen. Zu den weiteren Großprojekten gehören Kraftwerke und die AufrĂŒstung des Flughafens. Bei der Fussball-EM 2008 in Österreich und der Schweiz verzeichnete Siemens AuftrĂ€ge im Wert von rund 90 Millionen Euro. Laut Siemens sollen Großereignisse weltweit jedes Jahr Investitionen von im Schnitt 21,5 Milliarden Euro auslösen, davon sind neun bis zehn Prozent fĂŒr Siemens adressierbar. Daraus resultiere dann der Auftragseingang von 400 bis 600 Millionen Euro.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1