Anzeige
Anzeige
Allgemein | 23 Oktober 2007

Fabrikautomation wächst zweistellig

Nach Informationen des ZVEI beträgt das Umsatzwachstum der elektrischen Fabrikautomation im ersten Halbjahr 2007 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum mehr als zehn Prozent. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche ist um gut neun Prozent auf über 93.000 gestiegen.
„Die Konjunktur läuft weiterhin gut. Der Aufwärtstrend wird bis ins Jahr 2008 anhalten.“ Diese positive Einschätzung gab Dr. Gunther Kegel, wiedergewählter Vorsitzender des Fachbereichs ‚Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen’ im ZVEI-Fachverband Automation, auf der Jahresmitgliederversammlung.

Das Wachstum in allen Produktbereichen der Fabrikautomation wird unterstützt von der sehr guten Lage des deutschen Maschinenbaus. Als besonders erfreulich bewerten die Unternehmen die erneut positive Entwicklung der Absatzmärkte Deutschland und Europa. Weltweit – insbesondere in Asien mit seinen stark wachsenden Ländern China und Indien – hält der Boom an. „Der erwartete Erfolg kann nur noch durch branchenfremde Faktoren wie eine Finanzmarktkrise oder Ressourcenknappheit gedämpft werden“, so Kegel.

Dr. Gunther Kegel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pepperl+Fuchs GmbH, Mannheim, wurde für drei weitere Jahre als Vorsitzender des Fachbereichs ‚Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen’ im ZVEI-Fachverband Automation gewählt. Mit ihm wurden Roland Bent, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg, und Martin Siegers, Siemens AG, Nürnberg, als Stellvertreter im Amt bestätigt. Zusätzlich in den Stellvertreterkreis gewählt wurde Karl-Heinz Meisen, Sick AG, Düsseldorf.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2