Anzeige
Anzeige
Allgemein | 19 Oktober 2007

Innovationsfähigkeit selbst benchmarken

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie sowie des Maschinen- und Anlagenbaus können jetzt ihre Innovationsfähigkeit selbst standardisiert bewerten und mit Wettbewerbern vergleichen.
Dafür wurde jetzt nach einer Testphase das kostenlose Internetportal InnoScore (http://www.innoscore.de/) freigeschaltet. Das Innovations-Potenzial zu ermitteln und durch geeignete Maßnahmen zu steigern, war das Ziel des vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekts InnoKMU. Die Ergebnisse dieses Projekts wurden an ein Konsortium aus ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., VDMA, DIN, Communardo Software GmbH, Harting KGaA und Wittenstein AG übergeben. Das Konsortium wird das auf diesen Projektergebnissen basierende Internetportal betreiben.

Neue, Erfolg versprechende Ideen schnell in Innovationen umsetzen zu können, ist einer der wichtigsten Hebel, um Wachstum und Profitabilität zu steigern. Dafür müssen individuelle Verbesserungspotenziale identifiziert und die Innovationsfähigkeit gezielt und systematisch gesteigert werden. Zur Bewertung und zum Benchmarking ihrer Innovationsfähigkeit benötigen KMU ein einfaches und schnell anwendbares Verfahren. Im Projekt InnoKMU, zu dessen Partnern zahlreiche Unternehmen und Verbände wie der ZVEI gehörten, wurde – unter wissenschaftlicher Leitung zweier Fraunhofer-Institute – ein solches Verfahren entwickelt.

Mit http://www.innoscore.de/ steht ein Analyseinstrument mit 58 Fragen aus allen relevanten Bereichen des Innovationsmanagements zur Verfügung. Damit können Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit bewerten. Ihre Vergleichsgruppe nach Branche und Unternehmensgröße können sie selbst wählen. Die Auswertung erfolgt auf Basis umfangreicher empirischer Daten. Die Nutzung von InnoScore ist einfach und kostenlos und beinhaltet eine sofort verfügbare zusammenfassende Beurteilung mit einer individuellen Stärken/Schwächen-Analyse. Eine umfassende Bewertung wird auf Wunsch kostenpflichtig zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse tragen dazu bei, interne Prozesse zu optimieren und lassen sich auch in der Kommunikation mit Kunden, Banken und Kooperationspartnern sinnvoll einsetzen. InnoScore ermöglicht die nachhaltige Steigerung der Innovationsfähigkeit durch regelmäßige Selbstbewertung. Gleichzeitig entsteht eine Plattform, die den Erfahrungs- und Wissenstransfer mit anderen Unternehmen unterstützt und fördert.

Das Interesse bei Unternehmen war schon in der Testphase erfreulich groß. Die einfache Nutzung und die Qualität des Portals haben auch die Initiative Mittelstand überzeugt: Sie zeichnete InnoScore mit ihrem Innovationspreis 2007 aus.

Mit InnoScore wollen die Betreiber nicht nur KMU unterstützen, sondern langfristig auch einen akzeptierten Standard für die Bewertung der Innovationsfähigkeit schaffen. Die Grundlagen für die Standardisierung des Verfahrens werden in Kürze als PAS 1073 "Verfahren zur Messung und Bewertung der Innovationsfähigkeit produzierender Unternehmen" über den Beuth Verlag veröffentlicht.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2