Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Sensitec GmbH Elektronikproduktion | 22 April 2020

Neuer Standort schafft zusätzliche Kapazitäten für Sensitec

Die Sensitec GmbH zieht zum 1. Juni 2020 in das Wetzlarer Industriegebiet „Schanzenfeld“ um. Am neuen Standort verfügt das Unternehmen mit einer Gesamtfläche von fast 3.000 Quadratmetern über einen größeren und moderneren Standort für alle Abteilungen wie Fertigung, Entwicklung, Service und Verwaltung.

Das neue Gebäude biete eine direkt angeschlossene Lager- und Fertigungshalle mit Flächen von ca. 150 Quadratmetern für das Lager und einer Produktionsfläche von ca. 510 Quadratmetern, heißt es in einer Mitteilung. Bei Bedarf könnten die Flächen noch erweitert werden. Die 260 Quadratmeter große Reinraum-Fertigung ist der Kern des neuen Gebäudekomplexes. Insbesondere die für die Sensorfertigung erforderliche anspruchsvolle Reinraumumgebung sei hier geschaffen worden. „Der Umzug war notwendig geworden, weil wir weiter wachsen und die Platzverhältnisse ausgereizt waren. Trotz der aktuellen Krise ist die Bedeutung der Sensorik für die zukünftigen Megatrends wie Industrie 4.0, Smart Mobility, Smarth Health und Smart Energy ungebrochen“, so Dr. Rolf Slatter, CEO und einer der beiden Geschäftsführer. Seit 1999 war die Sensitec GmbH in Lahnau ansässig. Mit dem Umzug hat das Unternehmen sein Bekenntnis zur Optik-, Elektronik- und Mechanik-Stadt Wetzlar nach mehr als 20 Jahren nochmals bestätigt.
Anzeige
Anzeige
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1