Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ITG Elektronikproduktion | 18 September 2019

PKC investiert in serbisches Werk

PKC, finnischer Hersteller von Kabel- und Elektroniksystemen, erweitert sein Werk im serbischen Smederevo. Das schreibt die serbische Zeitung Tanjug.

Nach fünf Jahren Produktion von Kabeln und Elektronik in Smederevo sei es an der Zeit, dass PKC seinen Betrieb ausbaue, heißt es weiter. Nach Informationen der Zeitung plant die finnische Gruppe, die im Besitz der indischen Motherson Sumi ist, nun 50 Millionen Euro für die Erweiterung der Fabrik in der Stadt. Die aktuelle Fabrik, die sich über 19.000 Quadratmeter auf einer Fläche von 5,3 Hektar erstreckt, ist von der Stadt durch Darlehen in Höhe von 7,8 Millionen Euro finanziert worden. PKC hat die Fabrik bislang auf Mietbasis genutzt und seitdem fast vier Millionen Euro für die Nutzung bezahlt - jetzt soll das Werk offenbar gekauft werden. Die Stadt habe dafür einen Kaufpreis von 6,3 Millionen Euro aufgerufen. Gleichzeitig soll die Fabrik erweitert werden. Baubeginn sei Ende September 2019. Nach Angaben von Serbian Monitor kommen weitere 10.000 Quadratmeter Fläche hinzu. Zu dem erweiterten Werk kämen neue Produktionsanlagen, aber auch neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Die aktuelle Mitarbeiterzahl von 2.700 werde um weitere 1.000 Stellen erhöht.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1