Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bauteil | 17 August 2007

Deutscher Bauelemente-Distributionsmarkt leicht rückläufig

Im Gegensatz zu den anderen großen europäischen Elektronikmärkten UK, Frankreich und Italien erweist sich Deutschland auch nach den ersten sechs Monaten 2007 als sehr robust.
Die deutschen Bauelemente-Distributoren konnten laut dem Branchenverband FBDi entgegen dem Trend des Gesamtmarktes ein Wachstum von 1,4% erzielen. Im FBDi e.V. (Fachverband der Bauelemente Distribution) sind 24 namhafte Bauelemente-Distributoren Mitglied. Zwar ging der Umsatz saisonal zurück, doch im Vergleich zum Vorjahr vermeldeten die Mitgliedsfirmen unterm Strich noch 641 Mio. Euro an kumuliertem Umsatz. Allerdings blieb die Auftragslage auch in Q2 schwach, mit einer Book-to-Bill-Rate von 0,98 und einem Rückgang der Aufträge um 2,4%. Das erste Halbjahr schloss beim Umsatz mit einem Plus von 5,4% auf 1,35 Mrd. Euro. Bei den Halbleiterbauelementen, der umsatzstärksten Produktgruppe, ging der Umsatz in Deutschland um 1,1% auf 447 Millionen Euro zurück. In ganz Europa wurde sogar ein Rückgang um -3% beobachtet. Der Anteil der Halbleiter am Gesamtumsatz blieb stabil bei 70%.

Passive Komponenten konnten um 11,3% auf 103 Millionen Euro, die elektromechanischen um 7,6% auf 74 Millionen zulegen. Auch die Stromversorgungen wuchsen weiter, dagegen ging der Umsatz der FBDi-Mitglieder mit Displays zweistellig zurück.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2