Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 August 2007

Aktionäre wollen PANDATEL liquidieren

Auf der Hauptversammlung stimmten dem Liquidationsantrag sowie einem Antrag auf Sonderprüfung über 90 % des jeweils stimmberechtigten Aktienkapitals zu. Den Antrag auf Liquidation hatte die Dowslake Venture Ltd. am 28. März 2007 gestellt.
Als Begründung führt die Dowslake an, dass die Pandatel aus eigener Kraft nicht mehr nachhaltig profitabel wirtschaften könne. So erhielten die Aktionäre wenigstens ihren Anteil an der verbleibenden Liquidität. Im Verlauf der Versammlung stellten Minderheitsaktionäre einem Antrag auf Sonderprüfung, im Wesentlichen bezogen auf das Jahr 2006, der durch den Hauptversammlungsleiter zur Abstimmung zugelassen wurde.

Die PANDATEL AG hat ihren Hauptsitz in Hannover. 1988 wurde sie als Pan Dacom Telekommunikation GmbH gegründet. Im November 1999 ging die Gesellschaft an die Börse und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Mehrheitsgesellschafter ist Dowslake Venture Ltd. mit Dr. Dan D. Yang als Vorstandsvorsitzende beider Unternehmen. PANDATEL liefert das gesamte Spektrum an Last-Mile-Zugangsprodukten sowie optischen Übertragungsprodukten an Kunden in aller Welt. Derzeit vertreibt PANDATEL ihre Produkte über Niederlassungen und die Dowslake Microsystems in den USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China und Singapur über Partnerschaften mit Wiederverkäufern und OEM-Kunden und deckt damit 86 Länder auf allen fünf Kontinenten ab.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2