Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 16 August 2007

Hochstromleiterplatte für Ströme bis 800 Ampere

Die Korsten & Goossens GmbH aus Haan hat eine Hochstromleiterplatte zur optimalen Kombination von Leistungselektronik mit digitaler Elektronik entwickelt und patentiert.
In der Leistungselektronik müssen immer höhere Ströme auf möglichst kleinem Raum übertragen werden. Für Automotive Anwendungen, sowie Solar-, Batterie- oder Antriebstechnik, sind Lösungen gefragt, die aus Platz- oder auch aus Kostengründen auf Kabel- oder Stromschienen verzichten müssen. Ein wichtiges Kriterium ist auch die effiziente Wärmeabführung.

Die Hochstromleiterplatte von Korsten & Goossens eignet sich für Ströme auf der Leiterplatte bis 800 A und bietet dabei eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Ausführung der Leiterplatte. Gegenüber konventionellen Leiterplatten mit 400 um Dickkupfertechnik erlaubt die innen liegende 2,0 mm Dickkupfertechnik von Korsten & Goossens einen deutlich kompakteren Aufbau. Zudem ist eine direkte Kontaktierung von Hochstromleiterbahnen mit Fein- und Feinstleitertechnik möglich. Somit können Leistungs- und Steuerelektronik problemlos auf einer Leiterplatte integriert werden. Mittels Tiefenfräsungen ist eine direkte Bestückung von Leistungsbauteilen auf der Kupferinnenlage sowie mittels Durchkontaktierungen eine Bestückung mit Einpresskomponenten möglich.

Insgesamt zeichnet sich die Hochstromleiterplatte durch deutlich niedrigere Kosten, einen kompakteren Aufbau und eine einfachere Weiterverarbeitung aus.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1