Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ICAPE Group Leiterplatten | 20 Juni 2019

ICAPE-Gruppe verstärkt Präsenz auf dem russischen Markt

Die ICAPE-Gruppe setzt ihr Wachstum in Russland fort. Bereits seit 2013 ist das Unternehmen mit einer eigenen Niederlassung in Moskau für den russischen Markt tätig. Jetzt hat das Unternehmen seine Büroflächen vergrößert.

Hinzu kämen auch noch zusätzliche Lagerflächen, heißt ein einer Pressemitteilung. Parallel zu den räumlichen Veränderungen beim Moskauer Büro wurden auch zwei weitere Vertriebsmitarbeiter eingestellt. Die Veränderungen schlagen sich auch im steigenden Umsatz und in der Rentabilität von ICAPE in Russland nieder. „Wir planen mit 8,3 Millionen US-Dollar (ca. 7,4 Millionen Euro) für 2019", sagt Yoann Vincent, Direktor von ICAPE Russland. „Um diese Ziele zu erreichen, werden wir auf ein erweitertes Verkaufsteam sowie auf eine Optimierung bei der Logistik setzen", so Vincent weiter. In den kommenden drei Jahren will die russische Niederlassung unter den Top 3 auf dem russischen Leiterplattenmarkt sein. Ziel ist es, den Umsatz von 10 Millionen US-Dollar (ca. 8,9 Millionen Euro) zu übertreffen. Die ICAPE-Gruppe selbst erzielte 2018 einen Umsatz von 140 Millionen US-Dollar (ca. 125 Millionen Euro) und strebt für 2019 ein Wachstum von 20 Prozent an.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1