Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© manz Elektronikproduktion | 13 Dezember 2018

Manz AG erhält zweite Auftrags-Tranche von Automobilzulieferer

Die Manz AG hat im Geschäftsbereich Electronics die zweite Tranche des Anfang Mai 2018 gewonnenen Großauftrags eines sogenannten Tier1-Automobilzulieferers erhalten. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.
Die Order umfasse Maschinen zur automatisierten Montage des Zellkontaktiersystems (ZKS) f√ľr Batteriezellen in der Elektromobilit√§t. Mit diesem Auftrag erschlie√üe die Manz AG einen weiteren wesentlichen Bereich im Zusammenhang mit dem elektrischen Antriebsstrang bei Elektrofahrzeugen, schreibt Manz in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen habe die bew√§hrte LightAssembly-Montageplattform erfolgreich f√ľr den Einsatz in der Automobilindustrie weiterentwickelt. F√ľr den Kunden w√ľrden die modularen Einheiten zu einer spezifischen L√∂sung kombiniert. Die LightAssembly-Montagelinien wachsen mit den Anforderungen und Bed√ľrfnissen der Kunden mit und schonen so die Investitionsbudgets.

‚ÄěDer bisherige Projektverlauf zeigt, welche hohen Anforderungen der Markt der E-Mobility an die komplett neuen Automationsl√∂sungen stellt“, sagt Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG. In der bisherigen Zusammenarbeit mit dem Tier1-Automobilzulieferer sowie dem OEM habe man sich als hoch flexibler Entwicklungspartner gezeigt. ‚ÄěMit dem Prozess-Know-How unserer Ingenieure in der Montageautomatisierung sowie in der Batterietechnologie sind wir in der Lage, √ľber Simultaneous-Engineering-Abl√§ufe eine optimale L√∂sung in k√ľrzester Zeit zu entwickeln“, so Drasch abschlie√üend.
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2