Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 24 Juli 2007

Bachmann electronic verstärkt internationale Präsenz

Mit neu gegründeten Niederlassungen in China, Indien und USA sowie einer verstärkten Präsenz auf internationalen Messen setzt die österreichische Bachmann electronic seine Expansionsstrategie weltweit fort.
Vor allem China zählt zu den Ländern mit enormem Wachstumspotential in der Windenergie, berichtet Gabriel Schwanzer, Director Sales&Automation, nach zwei erfolgreich absolvierten Messen in Shanghai und Peking. Schwanzer: „China gehört ebenso wie die USA zu den starken Zukunftsmärkten im Windenergiebereich, die für uns als Marktführer ein jährliches Wachstum bis zu 25 Prozent bringen können.“

Nach den guten Erfahrungen im vergangenen Jahr ist das Interesse der Energiewirtschaft in China noch deutlich angestiegen. Dies zeigte sich in konkreten Anfragen nach Projekten und Realisierungen, aber auch für eine mögliche Zusammenarbeit oder Lieferpartnerschaften. Gabriel Schwanzer: „Dass sich der Name Bachmann electronic als Marktführer im Bereich Windkraft – Automatisierung in China mit seinen hohen Qualitätsansprüchen bereits etabliert hat, bestätigt die Tatsache, dass sich in nur drei Tagen mehr als 2.000 Besucher an unserem Messestand in Peking über die Produkte und Möglichkeiten informiert haben.“

Allein in diesem Jahr werden ca. 500 Windkraftwerke mit Komponenten von Bachmann electronic in China installiert, die vor allem in Kooperation mit europäischen Firmen realisiert werden. Gabriel Schwanzer rechnet für die nächsten Jahre mit einem Wachstum von ca. 20 bis 25 Prozent am chinesischen Markt. Derzeit hält Bachmann electronic mit rund 40 Prozent Marktanteil den Spitzenplatz in der Ausrüstung der Automatisierung von Windkraftanlagen, der weiter ausgebaut werden soll.

Das enorme Wirtschaftswachstum in China erfordert auch eine wachsende Energieversorgung. Die Windkraft spielt hier eine große Rolle, weil durch die fehlende Infrastruktur dezentrale und voneinander unabhängige Energieversorgungssysteme errichtet werden müssen. Durch die Unterstützung der chinesischen Regierung und die Präsenz großer europäischer Hersteller wächst der Markt für Windkraftwerke überproportional stark. Schwanzer: „Mit unseren Niederlassungen in China sind wir so gut aufgestellt, dass wir dieses überdurchschnittliche Wachstum mit einem Anteil von mindestens 50 Prozent nützen wollen.“ Das Wachstumspotential in China wird auf 2.000 bis 3.000 neue Windkraftanlagen pro Jahr geschätzt.

Alternative Energien werden auch in den USA mit diversen Förderprogrammen unterstützt und sollen dadurch ein jährliches Wachstum von 25 Prozent erreichen. In diesem Jahr wurden bereits über 1.000 Windkraftwerke mit Steuerungstechnik von Bachmann electronic in Betrieb genommen, bis Ende des Jahres sollen noch weitere 1.500 Windenergieanlagen mit Bachmann „inside“ allein in den USA dazukommen.


Neben der Konzentration auf den Energiemarkt legt Bachmann electronic erfolgreich einen Schwerpunkt auf den internationalen Support von Kunden in den Bereichen Industrie/Maschinenbau. So wurde in Deutschland mit der Gründung von 9 neuen Niederlassungen eine flächendeckende Präsenz erzielt, international ist Bachmann electronic seit 2007 mit eigenen Niederlassungen in China, den USA sowie in Indien vertreten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2