Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Juli 2007

Elau expandiert in Skandinavien und Benelux

Die Elau AG, ein Anbiter von Steuerungslösungen für Verpackungsmaschinen, verstärkt die Präsenz in Skandinavien und in den BeNeLux-Staaten durch eigene Vertretungen. Mit diesem Schritt will Elau kürzere Wege und einen schnelleren Support seiner dort angesiedelten Kunden im Verpackungsmaschinenbau sicherstellen.
Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark werden durch die neu gegründete Elau Scandinavia AB mit Firmensitz im schwedischen Helsingborg betreut. Das vorerst fünfköpfige Team besteht aus Vertriebs- und Applikationsingenieuren, die auf eine langjährige Praxis im Bereich Packaging Automation zurück blicken können. Auch Geschäftsführer Lars Andersson bewegt sich seit Jahren in der Branche. Er ist mit der PacDrive-Technologie von Elau durch seine frühere Tätigkeit für einen schwedischen Systemintegrator bestens vertraut und kennt die Kunden von Elau seit Jahren.

Mit der Gründung der Elau B.V. BeNeLux in Eindhoven/Niederlande wurde ein entscheidender Schritt vollzogen, um auch in den Niederlanden und Belgien durch größere Kundennähe Marktanteile zu gewinnen. Um Eindhoven konzentriert sich ein großer Teil des BeNeLux Maschinenbaus und der Hightech-Branche. Der Start erfolgte mit einem vier Mann starken Team, das aus Applikationsingenieuren und Vertriebsmitarbeitern mit einschlägiger Branchenerfahrung besteht.

Eric van den Broek, Sales Director von Elau B.V., kann auf fast 15 Jahre Applikations-Engineering, Projekt-Management und Vertrieb von Hightech-Automatisierungsprodukten verweisen. Er sieht bereits kurz nach dem Start in den Niederlanden hervorragende Ansatzpunkte, Schlüsselkunden zu gewinnen. Speziell für die Roboter-Technik als integrale Komponente der PacDrive-Technologie und für die neuen iSH-Servomodule sieht van den Broek großes Potenzial im niederländischen Verpackungsmaschinenbau.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2