Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 18 Juli 2007

Sennheiser gründet eigene Tochter für Consumer-Geschäft

Der Audiospezialist Sennheiser konnte seinen Umsatz mit Kopfhörer im letzten Jahr um 39,8 Prozent auf 93,3 Millionen Euro steigern. Das Unternehmen sieht jetzt den Zeitpunkt gekommen, neue Wege zu beschreiten, um den großen Erfolg fortzusetzen.
„Der Consumer-Bereich ist seit einigen Jahren kontinuierlich gewachsen“, erläuterte Volker Bartels, Geschäftsführer Produktion und Logistik und Sprecher der Sennheiser-Unternehmensleitung. „Der Umsatzsprung des letzten Jahres zeigt nun eine Dynamik, die wir nutzen möchten, um unser Kopfhörergeschäft deutlich auszubauen. Darum wird sich ab September 2007 ein eigenes Tochterunternehmen, die Sennheiser Consumer Electronics GmbH, ausschließlich auf Kopfhörer fokussieren. Dadurch können wir Trends früh erkennen und schnell in herausragende Kopfhörerlösungen für unsere Kunden umsetzen.“

„Im Consumer-Business ticken die Uhren einfach schneller, sind die Geschäftsprozesse ganz anders als im Projektgeschäft“, erklärte Volker Bartels. „Große Mengen an Kopfhörern müssen innerhalb kürzester Zeit produziert und in einem sehr kleinen Zeitfenster angeliefert werden. Das Erkennen zukünftiger Modetrends und deren Umsetzung in ein funktionelles Design sind ein Muss. Das sind Herausforderungen an Produktmanagement, Einkauf, Produktion und Logistik, die wir mit der Sennheiser Consumer Electronics GmbH gezielter und mit schnelleren Reaktionszeiten angehen können. Die Innovationsrate in diesem Bereich wird steigen, neue Entwicklungen können rasch aufgegriffen werden.“

Das deutsche Unternehmen Sennheiser Consumer Electronics GmbH untergliedert sich in die Betriebsstätte Irland und die Betriebsstätte Singapur. Im irischen Tullamore sind nach wie vor die Wandlerfertigung, ein Teil der Kopfhörerproduktion und die Auftragsabwicklung angesiedelt. Geleitet wird die Niederlassung von Managing Director Peter Callan: „Am Standort Irland werden die Kapazitäten im Bau von Kopfhörerwandlern ausgebaut und so unsere Kernkompetenz gestärkt. Dazu tragen auch unsere engen Bindungen an die akustische Entwicklung in Deutschland bei. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Kundenzufriedenheit – mit einem Service, der so hervorragend ist wie unsere Produkte.“ In Singapur agieren das Produktmarketing, ein Teil der Produktentwicklung und der Einkauf, geleitet wird die Niederlassung von Managing Director Stijn Jans: „In Singapur sitzen wir im Herzen der Consumer-Industrie, in einer aufregenden Metropole, die den perfekten Mix aus westlicher und asiatischer Kultur bietet. Hier sind wir direkt dabei, wenn neue Trends im Consumer-Bereich entstehen. Zahlreiche Unternehmen der Unterhaltungselektronik haben hier ihren Sitz, eine beachtliche Anzahl von Universitäten sorgt für ein Klima, das der Forschung und Entwicklung sehr zuträglich ist.“ Beide Geschäftsführer arbeiten seit langem für das Unternehmen bzw. bringen viele Jahre Erfahrung aus anderen Unternehmen der CE-Branche mit. Sie berichten direkt an die Unternehmensleitung der Sennheiser-Zentrale. Volker Bartels: „Sennheiser Consumer Electronics wird dynamisch und effizient einzigartige Kopfhörerlösungen schaffen, die den Verbrauchern weltweit das gewisse Extra an Design und Funktionen bringen – und natürlich den legendären Sennheiser-Klang.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1