Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 17 Juli 2007

Leiterplattenmarkt: Umsätze & Auftragseingänge im April auf Spitzen-Niveau

Der Umsatz der Leiterplattenhersteller erreichte im April ein Niveau, das in diesem Monat seit fünf Jahren nicht mehr beobachtet wurde, berichten der Verband der Leiterplattenindustrie und der Fachverband Electronic Components and Systems im ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.
Gegenüber dem Vormonat stiegen die Umsätze pro Arbeitstag gerechnet um fünf Prozent. Lediglich durch die Feiertage bedingt erwirtschafteten die Hersteller absolut neun Prozent weniger als im Vormonat. Kumuliert erreichten die ersten vier Monate ein höheres Resultat als im gleichen Zeitraum des sehr guten Vorjahres. Und damit mehr als in den vergangenen sechs Jahren zuvor.

Beim Auftragseingang verzeichneten die Verbände ebenfalls eine seit sechs Jahren für April nicht mehr verzeichnete Höhe. Im Vergleich mit März 2007 konnten knapp zwölf Prozent und im Vergleich mit April 2006 knapp zehn Prozent mehr Bestellungen verbucht werden.

Bedingt durch den hohen Auftragseingang erreicht die Book-to-Bill Ratio einen Wert von 1,05. Das gute Geschäft hat auch eine positive Wirkung auf die Mitarbeiterzahl. Sie stieg um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und hat damit den höchsten Stand der letzten fünf Jahre.



*) Die Book-to-Bill Ratio als Indikator für den mittelfristigen Trend kennzeichnet das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, d.h. z.B. eine Book-to-Bill Ratio von 1,10 entspricht einem Auftragseingang von 1,10 € bei 1,00 € Umsatz im gleichen Zeitraum.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2