Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Micron Technology Inc. Elektronikproduktion | 05 September 2018

Micron investiert USD 3 Mrd. in Werksausbau

Micron Technology plant, bis 2030 USD 3 Milliarden (ca. EUR 2,59 Milliarden) zu investieren, um die Speicherproduktion in seinem Werk in Manassas im US-Bundesstaat Virginia zu erhöhen. Gleichzeitig sollen in den nächsten zehn Jahren etwa 1'100 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
Im Micron-Standort Manassas w√ľrden Produkte durch ausgereifte Prozesstechnologien hergestellt, die vor allem in den Automobil-, Netzwerk- und Industriem√§rkten verkauft w√ľrden, so Sanjay Mehrotra, President und CEO von Micron, in einer Pressemitteilung. ‚ÄěDiese Produkte unterst√ľtzen eine Vielzahl von Anwendungen wie Industrieautomation, Drohnen, das IoT und Anwendungen im Fahrzeug. Das Gesch√§ft liefere eine starke Profitabilit√§t und einen stabilen, wachsenden Cashflow, erg√§nzt Mehrotra.

Die erste Reinraumerweiterung werde voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen sein, das Ramp-Up der Produktion dann im ersten Halbjahr 2020. Diese Erweiterung solle vor allem die Erm√∂glichung von DRAM- und NAND-Technologie√ľberg√§ngen sowie eine kleinere Kapazit√§tssteigerung am Standort unterst√ľtzen.

Im Zuge dieser Expansion wird das Unternehmen in Manassas auch ein globales Forschungszentrum f√ľr die Entwicklung von Speichern und Speicherl√∂sungen aufbauen. Die Mitarbeiter dort sollen sich vor allem auf die Automobil-, Industrie- und Netzwerkm√§rkte konzentrieren. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum wird Laboratorien, Testeinrichtungen und rund 100 Ingenieure umfassen, hei√üt es abschlie√üend in der Pressemitteilung.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2