Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Ventec Leiterplatten | 20 Juni 2018

Ventec investiert in seinen deutschen Standort in Kirchheimbolanden

Der Leiterplattenhersteller Ventec International Group hat ein 300.000 US-Dollar Investitionsprogramm angekündigt. Damit soll das Service Center in Kirchheimbolanden in Rheinland-Pfalz ausgebaut werden.
Der Plan umfasst den Ausbau der Reinraumumgebung, den Kauf einer zusätzlichen Yowshi Säge und die Installation einer neuen Schneideanlage für Aluminium- und Stahlbleche. Auch in den Geschäftsbereich für Verbrauchsmaterialien soll weiter investiert werden.

Nach dem erfolgreichen Börsengang am Aktienmarkt in Taipei soll die deutsche Niederlassung mit der Investition weiter gestärkt werden.

Aktuell erlebe man bei Ventec einen großen Nachfrageschub, so Mark Goodwin, Geschäftsführer, Ventec Central Europe GmbH & COO EMEA & USA. Die deutsche Niederlassung in Kirchheimbolanden bleibe ein entscheidender Standort im globalen Netzwerk der Ventec International Group. Um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens nachhaltig abzusichern, steigere die Investition in Deutschland die Produktionskapazität und gewährleiste eine nachhaltige Qualitätssicherung, so Goodwin abschließend.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.14 11:24 V11.8.1-2