Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 10 Juli 2007

Stromversorgungs-Spezialist Newave geht an die Börse

Die Newave Energy Holding SA, ein Hersteller von unterbrechungsfreien Stromversorgungen mit Sitz in der Schweiz, hat rund die Hälfte seiner Aktien an der Börse verkauft.
Das Tessiner Unternehmen will mit dem Erlös aus dem Börsengang das weitere Wachstum finanzieren. Insbesondere plant das Unternehmen den Ausbau der Marktposition und des eigenen Servicenetzes. Durch gezielte Übernahmen will sich Newave außerdem Zugang zu Schlüsselmärkten verschaffen.

Newave entwickelt, produziert, vermarktet und wartet Systeme für die unterbrechungsfreie Stromversorgung. Sie zählt nach eigenen Angaben zu den führenden europäischen Anbietern im Segment der modularen dreiphasigen USV-Systeme. Kunden von Newave sind vor allem Banken und Versicherungen, Industrieunternehmen, die Healthcareindustrie sowie Elektrizitätswerke.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2