Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ZKW Group Elektronikproduktion | 15 Februar 2018

ZKW baut den Standort Wiener Neustadt aus

Das Elektronikwerk der ZKW Group er√∂ffnet ein neues B√ľrogeb√§ude und schafft Arbeitspl√§tze im Bereich Hard- und Softwareentwicklung.
Ziel des Elektronik-Kompetenzzentrums in Wiener Neustadt sei es, die Elektronik-Wertschöpfung zu steigern und das Know-how sowie den Eigenleistungsanteil in der Entwicklung und Fertigung von lichtnahen Elektroniksystemen zu erweitern, heisst es in einer Pressemitteilung.

‚ÄěDamit ist ZKW f√ľr seine Kunden nicht nur Spezialist f√ľr hochqualitative Scheinwerfer, sondern auch kompetenter Elektronik-Ansprechpartner, der leistungsf√§hige und kosteneffiziente Komplett-LED-Systeme anbietet“, so Oliver Schubert, CEO der ZKW Group.

Der Standort in Wiener Neustadt hat sich rasant entwickelt und w√§chst weiterhin: Nach dem Start mit 25 Mitarbeitern im Jahr 2012 stieg die Personalst√§rke bis Ende 2017 auf 270 Mitarbeiter an. Die dazu n√∂tigen R√§umlichkeiten wurden durch den Bau des neuen B√ľrogeb√§udes mit einer Fl√§che von ca. 3'500m2 geschaffen.

‚ÄěWir freuen uns sehr √ľber den erfolgreichen Bauabschluss und die Schaffung der neuen Arbeitsbereiche. Das zus√§tzliche B√ľrogeb√§ude erm√∂glicht es ZKW Elektronik bestimmten Gruppenfunktionen R√§umlichkeiten zur Verf√ľgung zu stellen und somit optimale Voraussetzungen f√ľr eine gute Zusammenarbeit in einem modernen, funktionalen und motivierenden Arbeitsumfeld zu schaffen“, sagt G√ľnther Krenn, CEO der ZKW Elektronik.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1