Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 Juni 2007

Weitere Unternehmensschließung in Flensburg

Bereits Ende April hatte Motorola die Entlassung von mehreren hundert Mitarbeitern im Werk Flensburg angek├╝ndigt, weil die Fertigung der UMTS-Handys nach Asien verlagert werden soll. Jetzt will auch teleservice seinen Handy-Reparaturbetrieb an in Flensburg schlie├čen.
teleservice ist ein Tochterunternehmen des zum Bertelsmann-Konzern geh├Ârenden Medien-Dienstleisters arvato AG. Wie das Unternehmen mitteilte sind von der Schlie├čung insgesamt 86 Mitarbeiter betroffen. "Wir werden anbieten, die Mitarbeiter an andere arvato-Standorte zu vermitteln", sagte der Sprecher Gernot Wolf. Die Verhandlungen f├╝r einen Sozialplan sollten so schnell wie m├Âglich aufgenommen werden. Das neue 3,5 Millionen Euro teure Werk war erst vor rund einem Jahr er├Âffnet worden. Die Gewerkschaft IG Metall k├╝ndigte Protestaktionen in Flensburg gegen die Entscheidung an. Als Gr├╝nde f├╝r die weitgehende Schlie├čung nannte Wolf den Wettbewerbsdruck, eine zu geringe Auslastung und hohe Verluste. Es seien zwei Kunden abgesprungen, von einem dritten m├╝sse ausgegangen werden, erkl├Ąrte Wolf. Zudem sei nicht abzusehen, dass neue Kunden gewonnen werden k├Ânnten. Wolf betonte, der Schritt habe nichts mit der Entscheidung von Motorola zu tun.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.21 14:28 V12.2.5-1