Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 Mai 2007

Amerikanische Solarfirma errichtet neues Werk in Sachsen

Der kalifornische Solarmodulhersteller Signet Solar will in Mochau bei Döbeln ein neues Werk mit eigener Forschungs- und Entwicklungsabteilung bauen. Wie das Unternehmen am Montag in Dresden mitteilte, sollen dort zunÀchst 130 ArbeitsplÀtze geschaffen werden.
In den Standort werden den Angaben zufolge rund 50 Millionen Euro investiert. Baubeginn sei Mitte Juni.
Ab Juli 2008 sollen in dem Werk besonders große, kostengĂŒnstige Fotovoltaikanlagen hergestellt werden. Die knapp sechs Quadratmeter großen Module sind nach Unternehmensangaben die grĂ¶ĂŸten der Welt und werden fĂŒr Solarfarmen, Solarkraftwerke und große kommerzielle Installationen gefertigt. Signet Solar werde auf Basis von DĂŒnnschicht-Siliziumtechnologie Module zu niedrigsten Kosten entwickeln und herstellen. Ziel sei es, schnellstmöglich Kostengleichheit zu konventionell erzeugtem Strom zu erreichen. Bei steigender Nachfrage könnte die FertigungskapazitĂ€t in Mochau bis 2010 verdoppelt werden, hieß es. Das Unternehmen plane zudem weitere Werke in Asien und den USA. Das Technologieunternehmen Signet Solar wurde den Angaben zufolge 2006 in den USA gegrĂŒndet und hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1