Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RUAG Elektronikproduktion | 16 November 2016

RUAG Australia erhält Zuschlag

RUAG Australia erhält Zuschlag für den Unterhalt von vier Reparaturtechnologie-Gruppen des F-35 der australischen Luftwaffe.

In einer bedeutenden Ausschreibung des Joint Strike Fighter-Programms in der Pazifikregion, hat Australiens Rüstungsindustrie bei zehn der insgesamt elf angebotenen Komponentenkategorien den Zuschlag erhalten. Somit übernimmt RUAG die Wartung diverser Komponenten des F-35 im Rahmen des Joint Strike Fighter-Programms. Ab 2025 fungiert RUAG Australia in der Pazifikregion als Hauptverantwortlicher für Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) von Joint Strike Fighter-Komponenten in vier Reparaturtechnologie-Gruppen „Repair Technology Groups (RTG)“: Ventile (RTG F), Notstromaggregate (RTG G), Fahrwerkkomponenten (RTG L) sowie Hydraulik, Pneumatik, Pneudraulik und Hydromechanik (RTG H) – die allesamt im Einklang mit den Kernkompetenzen von RUAG Australia sind. "Dass wir diesen Auftrag erhalten haben, belegt eindrücklich die Fähigkeiten unserer qualifizierten Mitarbeitenden und unseren guten Ruf als verlässlicher Dienstleister, den wir uns als langjähriger Partner militärischer Kunden erarbeitet haben", erklärt John Teager, Managing Director von RUAG Australia. "Der Joint Strike Fighter wird für viele Jahre die Grundlage der Royal Australian Air Force (RAAF) bilden und auch bei anderen nationalen Luftstreitkräften eine tragende Rolle spielen. RUAG Australia setzt alles daran, ein erfolgreiches und geschätztes Mitglied des globalen Supportteams zu sein, das für diesen Flugzeugtyp zuständig ist."
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1