Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 11 Mai 2007

AIXTRON legt gut zu

AIXTRON AG, ein Hersteller von Depositionsanlagen f√ľr die Halbleiterindustrie meldet f√ľr das erste Quartal 2007
mit EUR 63,8 Mio. (Q1/2006: EUR 32,0 Mio.) den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte.
Hohe Nachfrage der letzten Quartale nach Depositionssystemen f√ľr Verbindungshalbleiter, vornehmlich aus Asien, verbunden mit einem hohen Auftragsbestand haben zu diesen Rekordums√§tzen gef√ľhrt. Das EBIT im ersten Quartal diesen Jahres liegt bei EUR 8,2 Mio. (Q1/2006: EUR -3,1 Mio.), der Perioden√ľberschuss betr√§gt EUR 7,6 Mio. (Q1/2006: Periodenfehlbetrag EUR 3,1 Mio.). Die Bruttomarge konnte in den ersten drei Monaten des Gesch√§ftsjahres 2007 trotz negativer W√§hrungseinfl√ľsse auf 38% stabil gehalten werden. Die liquiden Mittel zum Ende des Berichtszeitraumes belaufen sich auf EUR 43,7 Mio. (Q1/2006: EUR 35,5 Mio.). Der Anlagen-Auftragseingang liegt mit EUR 40,5 Mio. im ersten Quartal 2007 (Q1/2006: EUR 31,7 Mio.) auf weiterhin sehr hohem Niveau und bereits im vierten aufeinander folgenden Quartal √ľber EUR 40 Mio.

Paul Hyland, Vorstandsvorsitzender der AIXTRON AG, erkl√§rte: ‚ÄěIm ersten Quartal 2007 konnten wir trotz eines schw√§cheren US-Dollars erneut von hohen Ums√§tzen und internen Effizienzsteigerungen profitieren“.
Hyland weiter: ‚ÄěAuftragseingang und Marktentwicklung haben unsere Erwartung erf√ľllt, was uns zuversichtlich stimmt, unsere Prognosen f√ľr das Gesamtjahr 2007 erf√ľllen zu k√∂nnen. Auch l√§sst uns diese Entwicklung auf einen ermutigenden Ausblick f√ľr das Jahr 2008 hoffen,“ so Hyland abschlie√üend.

AIXTRON geht f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2007 weiterhin von einem Jahresumsatz zwischen EUR 190 und 200 Mio. sowie einem EBIT im Gesamtjahr 2007 in H√∂he von EUR 15 bis 16 Mio. aus. F√ľr das zweite Halbjahr 2007 rechnet das Unternehmen im Vergleich zum ersten Halbjahr mit einer abgeschw√§chten Umsatz- und Ergebnisentwicklung.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2