Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pinonsky dreamstime.com Elektronikproduktion | 27 Oktober 2016

Kapazitätsanpassungen am Mikron-Standort Agno

Die Mikron Gruppe reagiert auf die ungen√ľgende Nachfrage nach ihren numerisch gesteuerten Maschinen der Division Mikron Machining mit Kapazit√§tsanpassung.
Die Entwicklungsaktivit√§ten f√ľr neue Maschinenkonzepte zur langfristigen Sicherung der bestehenden und zur Gewinnung neuer M√§rkte werde jedoch deutlich verst√§rkt. Die schwache Nachfrage nach numerisch gesteuerten Maschinen macht zudem einen Abbau der bestehenden Produktionskapazit√§ten f√ľr das aktuelle Maschinenangebot notwendig. Bis Ende 2017 wird Mikron am Standort Agno (Schweiz) 25 der insgesamt 345 Stellen im Maschinenbau abbauen. Damit sind auch sieben Fr√ľhpensionierungen und zehn Entlassungen unumg√§nglich. Mikron wird beide Produktionsstandorte der Division Machining, Agno und Rottweil (Deutschland), weiterf√ľhren. Die Gesch√§ftsleitung wird die betroffenen Mitarbeitenden bei der Suche nach einer neuen Anstellung im Arbeitsmarkt unterst√ľtzen, hei√üt es in einer Pressemitteilung. Weltweit besch√§ftigt die Mikron Gruppe rund 1200 Mitarbeitende, die H√§lfte davon in der Division Machining.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-1