Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 10 Mai 2007

Massive Proteste bei Nokia-Siemens gegen Stellenabbau

Nokia-Siemens will in Deutschland bis 2010 zwischen 2800 und 2900 der insgesamt 13.000 Arbeitspl√§tze abbauen. Gegen die geplanten Entlassungen haben nun mehrere Tausend Mitarbeiter an den Standorten M√ľnchen und Berlin protestiert.
Die rund 2000 Besch√§ftigten des Standorts Berlin und rund 4000 Besch√§ftigte der drei gro√üen M√ľnchner Standorte von Nokia Siemens Networks (NSN) haben gegen den geplanten Stellenabbau protestiert. In Deutschland w√ľrde jeder vierte Arbeitsplatz von dem Stellenabbau betroffen sein. "Diese Zahlen haben uns v√∂llig √ľberrascht. Wir erwarten, dass vom Management Alternativen zum Arbeitsplatzabbau vorgelegt werden", sagte die Berliner Betriebsratsvorsitzende Astrid Diebitsch. Weltweit sollen rund 9000 der insgesamt 60 000 Stellen wegfallen.
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2