Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 08 Mai 2007

VDE/DKE mit neuer Geschäftsführung

Dr.-Ing. Bernhard Thies (55), seit 1999 stv. DKE-Geschäftsführer, hat zum 1. Mai 2007 die Geschäftsführung der DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) übernommen.
Zum 1. Juli 2007 wird Dr.-Ing. Gerhard Dreger (57) als weiterer Geschäftsführer in der DKE -Geschäftsführung tätig sein. Thies übernimmt dann die Position des Sprechers der Geschäftsführung.
Ziel der neuen DKE-Geschäftsführung ist es, die Position der DKE als Normungsinstitution für den Bereich der Elektro- und Informationstechnik international weiter auszubauen. „Der Zuschlag für die Führung des IEC-Komitees „Nanotechnologie“ an Deutschland belegt unsere hervorragende Position in der internationalen Normung“, so Thies. Mit der Übernahme des Sekretariats IEC/TC 113 besteht damit für die deutsche Elektroindustrie die Möglichkeit, die internationale Normung bei der IEC maßgeblich zu prägen. Auch im Bereich Energieeffizienz ist die Bundesrepublik federführend. Dr.-Ing. Bernhard Thies leitet das IEC-Gremium „Energy Efficiency & Renewable Ressources“, das sich am 16. Mai konstituiert.
Die vom VDE getragene DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1