Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 04 Mai 2007

Aeroflex erhält Fünfjahresvertrag von Thales

Aeroflex hat von Thales einen auf fünf Jahre ausgelegten Vertrag über die Leistungserfüllung von deren zweitem 'Measurement Equipment Management Service'-Programm (MEMS II) in Großbritannien erhalten.
Mit MEMS II verfolgt Thales das Ziel, ihren Ingenieuren zeitgerecht auf wirtschaftlichste Weise Prüf- und Messgeräte zur Verfügung zu stellen, die nach exakten Spezifikationen vollständig kalibriert und gewartet sind. Aeroflex war bereits für den ersten Dienstleistungsvertrag MEMS I verantwortlich.

In enger Zusammenarbeit mit dem französischen Unternehmen Thales – das den gleichen Vertrag für Frankreich erhalten hat – entwickelte Aeroflex Standardprozesse und -systeme für dessen Implementation. Der MEMS-II-Service ist in Großbritannien bereits vollständig implementiert und wird derzeit auf alle Thales-Geschäftsbereiche in Frankreich ausgedehnt.

Dazu erklärte Terry Padley, Leiter des MEMS-II-Programms bei Thales: "Aeroflex legte gemeinsam mit Trescal ein wirklich innovatives und wirtschaftliches Dienstleistungsangebot vor. Das Unternehmen war bei der Vergabe des MEMS-II-Vertrag für Großbritannien daher der Partner der Wahl.

Der standardisierte MEMS-II-Service ermöglicht durch Poolbildung von über 70.000 prüf- und messtechnischen Geräten eine beträchtliche Senkung der Gesambetriebskosten für Thales. Aeroflex und Trescal stellen gemeinsam den Logistikservice sowie einheitliche Verfahren bereit. Damit wird sichergestellt, dass Management, Kalibrierung und Lieferung von Geräten aus dem Pool effizient gehandhabt werden.

Terry Padley: "Der eigentliche Vorteil für unsere Ingenieure besteht darin, dass sie gegen eine geringe Benutzungsgebühr mit genau der richtigen Gerätschaft arbeiten können – vollständig kalibriert und so lange sie benötigt wird. Wird sie nicht mehr gebraucht, dann geht sie zurück, und es muss auch nicht mehr dafür bezahlt werden. Das System funktioniert ähnlich wie Autovermietung."

Zur Vertragserteilung erklärte Peter Woolston, European Director des Ressorts 'Service und Support' bei Aeroflex Test Solutions: "Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir den Folgevertrag über prüf- und messtechnische Dienste für Thales in Großbritannien erhalten haben. In den vergangenen fünf Jahren haben wir mit Thales-Kunden landesweit enge Beziehungen und Einsichten in deren Bedarf entwickelt. Wir haben auch eine Menge investiert, um den MEMS-II-Gerätemanagement-Service so umfassend wie möglich zu gestalten. Jetzt sehen wir weiteren fünf erfolgreichen Jahren entgegen, in denen wir Thales bei deren Streben helfen können, die Lieferkettenprozesse laufend zu verbessern und das MEMS-II-Fundament für andere Bereiche von gemeinsamem Nutzen weiterzuentwickeln."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2