Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 04 Mai 2007

Schweizer Electronic: Versicherung will nicht voll für Brandschaden von 2005 aufkommen

Mit einem Telefax-Schreiben hat die Victoria Versicherung AG D├╝sseldorf, gleichzeitig im Namen der beteiligten Versicherer, die Ersatzverpflichtung hinsichtlich des Brandschadens vom 01.06.2005 abgelehnt.
Begr├╝ndet wird die Ablehnung der Ersatzverpflichtung mit den Vorw├╝rfen der versuchten arglistigen T├Ąuschung und Obliegenheitsverletzungen, deren Folge bedingungsgem├Ą├č Leistungsfreiheit sei.

Schweizer Electronic weist die von der Victoria Versicherung AG erhobenen Vorw├╝rfe mit aller Deutlichkeit zur├╝ck und will mit geeigneten Ma├čnahmen gegen diese Unterstellungen und deren Urheber vorgehen. Sowohl der Vorwurf der arglistigen T├Ąuschung als auch die behaupteten Obliegenheitsverletzungen entbehren laut Schweizer Electronic jeder Grundlage, weshalb die behauptete Leistungsfreiheit unbegr├╝ndet sei.

In den letzten Wochen fanden mehrere Gespr├Ąche mit Vertretern der Victoria Versicherung AG mit dem Ziel statt, eine pauschale und schnelle Regulierung des Schadensfalls zu erreichen. Hierbei hat die Victoria Versicherung AG ├╝ber die bereits geleisteten Zahlungen hinaus einen weiteren Betrag zur abschlie├čenden Regulierung angeboten, der jedoch laut Schweizer Electronic nicht annehmbar war und abgelehnt werden musste. Daraufhin hat die Victoria Versicherung AG die Gespr├Ąche abgebrochen.

Das Wiederaufbauprojekt ist laut Schweizer Electronic nahezu abgeschlossen und soll wie geplant bis zur Jahresmitte 2007 erfolgreich beendet werden.
Artikel die Sie interessant finden k├Ânnten
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2