Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 April 2007

Wincor Nixdorf mit zweistelligem Wachstum im ersten Halbjahr

Die Wincor Nixdorf AG, ein Hersteller von elektronischen Kassensystemen, zeigt im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2006/2007 ein deutlich beschleunigtes Wachstum. Der Konzernumsatz legte in diesem Zeitraum um 15 % auf 1.085 Mio. Euro (943 Mio. Euro) zu.
Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITA) stieg um 20 % auf 90 Mio. Euro (75 Mio. Euro). Das Periodenergebnis kletterte im ersten Halbjahr um 36 % auf 49 Mio. Euro (36 Mio. Euro). Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff sieht sich durch die positive Entwicklung in der strategischen Ausrichtung des Konzerns bestätigt. „Die Zahlen zeigen, dass wir mit unserer Wachstumsstrategie richtig liegen und weiter wachsen werden. Wir profitieren von unserer Innovationsstärke und kommen international gut voran.“ Dies ist Grund genug, die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr anzuheben. „Mit den guten Zahlen des ersten Halbjahres im Rücken werden wir unsere bisherige Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr übertreffen. Wir gehen nun von einem Wachstum von 9 % beim Umsatz sowie von 15 % beim EBITA aus“, blickt Heidloff optimistisch in die Zukunft. Bisher war für das Gesamtgeschäftsjahr ein Anstieg von 6 % beim Umsatz und 8 % beim EBITA prognostiziert worden.

In der Region Europa (ohne Deutschland) kletterten die Umsatzerlöse im Berichtszeitraum um 17 % auf 581 Mio. Euro
(496 Mio. Euro) und erbrachten mit 54 % (53 %) weiterhin den größten Anteil am Gesamtumsatz. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres legte der Umsatz in der Region um 26 % auf 290 Mio. Euro (231 Mio. Euro) zu.
Der Umsatz in Deutschland übertraf den Vorjahreswert um 13 % und verbesserte sich auf 286 Mio. Euro (253 Mio. Euro). Das deutsche Geschäft trug damit zu 26 % (27 %) zum Gesamtumsatz bei. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres erhöhte sich der Umsatz in Deutschland um 8 % auf 141 Mio. Euro (130 Mio. Euro).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1