Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 23 April 2007

SICK kooperiert mit GOD Barcode Marketing

Die GOD Barcode Marketing mbH und die SICK AG haben eine strategische Kooperation im Bereich Automatische Identifikation vereinbart. Im Fokus der Zusammenarbeit steht der gemeinsame Auftritt von SICK Sensoren und Systemen mit kundenspezifischen Komplettlösungen der GOD.
Die GOD Barcode Marketing mbH ist ein Systemhaus für die gesamte Informationslogistik. Das Leistungsspektrum reicht von der Kennzeichnung mit Barcodes und/oder
Transpondern über die Datenerfassung mit stationären oder mobilen Systemen, der Datenkommunikation mittels mobilen Datenerfassungsgeräten oder Pick-by-Voice-Lösungen, bis hin zur Weiterverarbeitung bzw. der Anbindung an übergeordnete EDV-Systeme wie z.B. SAP R/3. Neben den üblichen Schnittstellen wird Funk oder auch GSM/GPRS Datenkommunikation eingesetzt. GOD Barcode Marketing analysiert Schwachstellen in Betriebsabläufen, entwickelt auf der Basis von Kennzeichnungs- und Datenerfassungssystemen geeignete Lösungen und sorgt dafür, dass die organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Verbesserungen messbar sind. Dabei ist die GOD Barcode Marketing von der ersten Idee bis zur fertigen Realisierung Partner des Endkunden.
SICK bietet im Segment Logistikautomation Lösungen für die automatische Identifikation von Barcodes und 2D-Codes sowie für die Kennzeichnung von Objekten in logistischen Kreisläufen durch den Einsatz von RFID-Systemen. Auch die Höhen-, Form- und Volumenerfassung mit bei Bedarf eichfähigen Laser-Messsystemen gehört zu diesem Anwendungssegment.

„Ziel dieser Kooperation ist es, dem Kunden eine Komplettlösung im Bereich Logistik anzubieten: Von der Datenkennzeichnung, über die Datenerfassung hin bis zur Weiterverarbeitung. Dies erreichen wir nur durch eine strategische Zusammenarbeit mit einem Lösungsanbieter, der unsere Kunden bei der Systemauswahl für Logistiklösungen berät.“, kommentiert Dr. Robert Bauer, Sprecher des Vorstands der SICK AG die Zusammenarbeit.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2