Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© aixtron Elektronikproduktion | 22 April 2016

Graphenea erhöht Kapazität mit Aixtron BM Pro

Aixtron hat von dem spanischen Unternehmen Graphenea, einem Anbieter von Graphen und verwandten Materialien, einen neuen Auftrag für ein BM Pro-System erhalten.
Der Fokus von Graphenea liegt in der Entwicklung Graphen-basierter Schichten für die Halbleiterindustrie.

Die dritte Generation der BM Pro-Anlage von Aixtron wurde speziell für die Abscheidung hochwertigen Graphens optimiert. Daneben verfügt die Anlage für Graphenea über den derzeit höchsten Durchsatz. Graphenea bestellte die Depositionsanlage mit einer 8-Zoll-Konfiguration im ersten Quartal 2016. Die Lieferung erfolgt im Lauf des Jahres. Die anschließende Installation und Inbetriebnahme des Systems übernimmt das europäische Support-Team von Aixtron.

„Unser bereits vorhandenes Aixtron BM Pro-System hat sich bei der Produktion von Graphen für unsere Erfordernisse als sehr zuverlässig erwiesen“, sagt die Wissenschaftliche Direktorin von Graphenea, Dr. Amaia Zurutuza „Um die Graphen-Produktion weiter zu steigern, haben wir uns aufgrund seiner skalierbaren Technologie erneut für eine Aixtron BM Pro-Anlage entschieden und können so unsere Produktionserfordernisse für Graphen in Bezug auf einen höheren Durchsatz und größere Flächen umsetzen.“
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1