Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mailthepic dreamstime.com Elektronikproduktion | 19 April 2016

MicroNova AG gründet Tochterfirma in Tschechien

Die MicroNova AG setzt auf noch mehr Kundennähe und hat eine Tochtergesellschaft in Mladá Boleslav in Tschechien gegründet.
MicroNova wird damit den steigenden Anforderungen der vor Ort ansässigen Kunden und Interessenten aus der Automobilindustrie gerecht. Das neue Unternehmen cz.MicroNova s.r.o. ist die erste ausländische Tochterfirma der MicroNova AG.

Anfang des Jahres hat die neu gegründete cz.MicroNova s.r.o. ihre Tätigkeit in Mladá Boleslav aufgenommen. Mit der Gründung der Tochterfirma in der mittelböhmischen Region setzt MicroNova auf noch mehr Kundennähe: Das Team wird in einem ersten Schritt die zum Test von Steuergeräten eingesetzten NovaCarts-Systeme der tschechischen Kunden vor Ort betreuen und betreiben.

Außerdem wird die Tochterfirma die in Tschechien ansässigen Automobilhersteller und -zulieferer mit einem umfangreichen Service-Portfolio beim Einsatz der Testautomatisierungslösung EXAM unterstützen. Des Weiteren ist geplant, im Zuge des künftigen Unternehmenswachstums auch Entwicklungsleistungen in der nordöstlich von Prag gelegenen Stadt anzubieten.

„Mit der Gründung der ersten Tochterfirma im Ausland haben wir einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte der MicroNova AG erreicht“, sagt Orazio Ragonesi, Vorstandsvorsitzender der MicroNova AG. „Wir bauen den Bereich Testing dadurch weiter aus, festigen seine strategische Bedeutung für MicroNova als Ganzes und treiben das Wachstum des Gesamtunternehmens weiter voran. Die Expansion in den tschechischen Markt ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg – viele Automotive-Unternehmen sind hier sehr aktiv. Wir erhalten bereits sehr positive Rückmeldung darauf, dass wir nun vor Ort sind.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1