Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 16 April 2007

Leiterplattenmarkt in Deutschland legt im Januar 2007 deutlich zu

Die Umsätze der Leiterplattenhersteller sind im Januar 2007 gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat um fünf Prozent gestiegen, berichten der Verband der Leiterplattenindustrie (VdL) und der Fachverband Electronic Components and Systems im ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.
Bedingt durch die höhere Anzahl an Arbeitstagen betrug der Umsatzsprung gegenüber Dezember 2006 sogar fast ein Drittel.

Der Auftragseingang blieb um knapp drei Prozent unter Januar 2006. In diesem Monat hatte eine Wachstumsperiode begonnen, bei der die Nachfrage nach Leiterplatten in Europa plötzlich angestiegen war. Im Vergleich zum Vormonat Dezember stieg der Auftragseingang im Januar 2007 um 55 Prozent. Dieser Anstieg ist ungewöhnlich, wenn auch die Bestelltätigkeit im Januar immer höher als im Weihnachtsmonat ist.

Die Book-to-Bill Ratio, ein Indikator für den mittelfristigen Trend, ist wieder auf 1,09 gestiegen, ein Wert über dem langjährigen Durchschnitt.

Die Mitarbeiterzahl blieb im Januar gegenüber Dezember nahezu unverändert, war jedoch etwa drei Prozent höher als im Vorjahresmonat.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2