Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexey utemov dreamstime.com Elektronikproduktion | 06 April 2016

Nokia streicht Stellen nach Erwerb von Alcatel

Im Rahmen eines Synergie- und Transformationsprogramms will Nokia weltweit Stellen streichen. Nokia will mit dem Zukauf von Alcatel bis Jahresende 2018 operative Kosten in Höhe von 900 Millionen Euro einsparen.
Die Anzahl der von dem Stellenabbau betroffenen Mitarbeiter ist noch nicht bekannt. Der Personalabbau wird sich voraussichtlich vom jetzigen Zeitpunkt bis Ende 2018 ausstrecken. Nokia teilt mit, dass die Kürzungen weitgehend in den Gebieten vorkommen werden, in denen es Überschneidungen gibt, beispielsweise der Bereich Forschung und Entwicklung.

„Diese Maßnahmen sind so konzipiert, um sicherzustellen, dass Nokia ein starker Branchenführer bleibt“, sagt Nokia Präsident und CEO Rajeev Suri.

Die Übernahme für 15,6 Milliarden Euro von Alcatel-Lucent durch Nokia soll in der ersten Jahreshälfte 2016 abgeschlossen sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1