Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Elektronikproduktion | 06 April 2016

Intel übernimmt Yogitech

Intel übernimmt das italienische Unternehmen Yogitech. Mit der Übernahme will Intel die funktionale Sicherheit von IoT-Systemen verbessern, die beispielsweise bei autonomen Fahrzeugen verwendet werden.
Nach Intels eigenen Einschätzungen werden 2020 30 Prozent der Internet of Things (IoT) Marktsegmente die funktionale Sicherheit erfordern. Aus diesem Grund hat Intel den italienischen Experten in der Halbleiterfunktionssicherheit, Yogitech S.p.A., übernommen.

Finanzielle Details zu der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben. Das Yogitech-Team soll in Zukunft in die IoT-Sparte von Intel integriert werden.

„Die Akquisition fördert unsere Bemühungen in den Bereichen ADAS, Robotik und autonome Maschinen für die Marktsegmente Automobil-, Industrie- und andere IoT-Systeme, die Funktionssicherheit und hohe Performance erfordern“, schreibt Ken Caviasca, Vice President und General Manager der Plattform Engineering und Entwicklung im Bereich IoT bei Intel Corporation, auf dem Intel-Blog.

„Wir freuen uns, das Yogitech-Team bei Intel begrüßen zu können. Auch wenn wir noch nicht bereit sind, genauere Informationen zu teilen, so wird das Team und die Technologie unsere Bemühungen bezüglich autonomer Systeme auf die nächste Stufe bringen“, so Ken Caviasca.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2