Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 April 2007

Plant Siemens die Schließung von drei VDO-Werken?

Der Autozulieferer Siemens-VDO will sich anscheinend vor dem B√∂rsengang noch von mindestens drei Werken trennen. Nach Informationen von Dow Jones stehen angeblich das Werk in Karben, das Mechatronik-Werk in Stolberg und vermutlich das Werk in W√ľrzburg zur Disposition.
Dar√ľber hinaus pr√ľft Siemens anscheinend die Einstellung der Produktion am Standort Wetzlar. W√ľrde dies so vollst√§ndig umgesetzt werden, w√§ren davon insgesamt etwa 4000 Arbeitspl√§tze betroffen. Dow Jones hat dies von ‚Äěeiner mit der Situation vertrauen Person“ erfahren. Ein Siemens-Sprecher wollte die Aussagen nicht kommentieren. Allerdings seinen ‚Äě√úberlegungen zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsf√§higkeit und der Zukunft von Siemens VDO“ angestellt worden. Auch Anfang Februar hatte VDO einen Abbau von Arbeitspl√§tzen angek√ľndigt, der aber mit dem geplanten B√∂rsengang der Sparte laut VDO nichts zu tun habe.

In der Elektronik-Produktion in Karben sind rund 1600 Mitarbeiter, in Stolberg etwa 250, in Wetzlar rund 400 und in W√ľrzburg etwa 1700 Mitarbeiter besch√§ftigt.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1