Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Würth Elektronik Leiterplatten | 04 M√§rz 2016

Würth Elektronik baut Werk in Rekordzeit wieder auf

Nur ein Jahr nach der Zerst√∂rung des Werks in Niedernhall hat der Leiterplatten-Spezialist W√ľrth Elektronik die Fertigung wieder aufgebaut.
Dabei stand mehr als ein bloßer Ersatz im Fokus: Alle sich bietenden Möglichkeiten der Modernisierung wurden ausgeschöpft. Entstanden ist dabei eines der modernsten Leiterplattenwerke Europas.

Ein verheerender Brand Ende Dezember 2014 zerst√∂rte gro√üe Teile der Leiterplattenfertigung von W√ľrth Elektronik in Niedernhall. Mit Hochdruck hat das Spezialistenteam seither am Wiederaufbau gearbeitet. Eine moderne Architektur beherbergt nun an derselben Stelle ansprechende moderne Arbeitspl√§tze und Anlagen der neuesten Technik-Generation.

In der Produktion werden bereits doppelseitige und Multilayer Boards gefertigt. Im nächsten Schritt folgen dann die komplexeren Platinen wie beispielsweise HDI und Starrflex.

Im Fokus stehen f√ľr das Leiterplattenwerk in Niedernhall anspruchsvolle Starrflex-Leiterplatten, f√ľr die man die europ√§ische Technologief√ľhrerschaft anpeilt. Der hohe Automatisierungs- und Standardisierungsgrad erm√∂glicht ‚Äď auch am Standort Deutschland ‚Äď eine √∂konomische Produktion mit hoher Flexibilit√§t und kurzen Durchlaufzeiten.

Ziel ist h√∂chste Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit aller Fertigungsschritte als Qualit√§tsvorsprung f√ľr die Kunden. Erreicht wird dies beispielsweise durch Reinraumtechnik (ISO Klassen 4 und 5) und Laserdirektbelichtung in den Prozessen ‚ÄěFotodruck“ und ‚ÄěL√∂tstopplack“. Ebenfalls konsequent ber√ľcksichtigt wurde der sich stetig beschleunigende Trend der Miniaturisierung, dem bei den Investitionen in neue Maschinen und Anlagen f√ľr die Fertigung hohes Augenmerk gezollt wurde ‚Äď beispielsweise durch Integration des Spraycoating-Verfahrens.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2