Anzeige
Anzeige
© marcin kempski dreamstime.com Leiterplatten | 26 Februar 2016

Schoeller-Electronics saniert sich in Eigenverwaltung

Um die Finanzierung der Gesellschaft neu zu strukturieren, setzt die Geschäftsleitung der Schoeller-Electronics GmbH aus Wetter auf die Möglichkeit, im Rahmen des Schutzschirmverfahrens eine Sanierung in Eigenverwaltung durchzuführen.
Die Geschäftsführung der Schoeller-Electronics GmbH im hessischen Wetter hat am 24. Februar 2016 beim Amtsgericht Marburg den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gem. § 270b InsO gestellt. Dem hat das Gericht per Beschluss vom 24. Februar 2016 zugestimmt. Die geplante Sanierung in Eigenverwaltung ist ein weiterer
zentraler Baustein zur Gesamtsanierung des Unternehmens.

„Es besteht neben den 2015 angestoßenen Maßnahmen in der Neuausrichtung & Internationalisierung des Vertriebs und dem Aufbau eines schlanken Produktionsmanagementsystems auch die dringende Notwendigkeit, die Finanzierungsseite
des Unternehmens neu zu strukturieren und hierdurch Luft für zukunftsweisende Projekte und Investitionen zu schaffen.“, erklärt Michael Keuthen, der das Unternehmen seit März 2015 als Geschäftsführer verantwortet und auch als Gesellschafter eingebunden ist.

In dieser Zeit sind mit den Hauptgesellschaftern und Banken bereits ein Bündel von Maßnahmen im Rahmen eines Sanierungskonzeptes aufgesetzt worden. „Wir suchen für die Fortführung dieses Weges nun aber idealerweise strategisch orientierte Partner als Investoren, die im High-Tech-Segment der Leiterplatte mit Produktion in Deutschland Chancen sehen und sich hier gemeinsam weiter mit uns entwickeln wollen.“, so Keuthen.

Zum vorläufigen Sachwalter der Schoeller-Electronics GmbH wurde Rechtsanwalt Dr. Jan Markus Plathner aus der renommierten Kanzlei Brinkmann & Partner bestellt. Er übernimmt die Aufgabe, die Geschäftsführung zu beraten, zu überwachen und die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu prüfen. Zu einem weiteren Geschäftsführungsmitglied der SchoellerElectronics GmbH wurde temporär der Sanierungsexperte Alexander Reus von der Anwaltskanzlei Anchor Rechtsanwälte berufen.

Schoeller-Electronics GmbH beschäftigt rund 250 Mitarbeiter. Deren Löhne und Gehälter sind für zunächst drei Monate durch die Bundesagentur für Arbeit abgesichert. „Schoeller-Electronics produziert und liefert uneingeschränkt weiter. Unsere Kunden und Lieferanten haben uns auch in diesem Übergang Ihre volle Unterstützung zugesagt“, berichtet das Team von Schoeller-Electronics.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-1