Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© at&s Leiterplatten | 23 Februar 2016

AT&S startet Serienproduktion mit der ersten Produktionslinie

AT&S hat nach rund 17 Monaten umfangreicher Entwicklung für die Serienproduktion von IC-Substraten die Zertifizierung für das neue Werk in Chongqing, China erhalten.
Dieser Schritt bedeutet gleichzeitig den Start der Serienproduktion für die erste von vorerst zwei Produktionslinien. AT&S wird IC-Substrate, sogenannte Flip Chip Ball Grid Array Substrate, für den Einsatz in Mikroprozessoren herstellen.

Dazu Andreas Gerstenmayer, CEO von AT&S: „Die Zertifizierung ist ein Meilenstein für uns – wir haben in Rekordzeit einen komplexen Produktionsstandort und eine für uns völlig neue, sehr anspruchsvolle Technologie für die Serienproduktion etabliert. Darauf sind wir sehr stolz und das wäre ohne das enorme Engagement der Mitarbeiter und die enge Zusammenarbeit mit unserem Initialkunden nicht möglich gewesen. Nun können wir als erster High-End IC-Substrate-Hersteller in China mit der Serienproduktion starten.“

Zur Strategie, die AT&S mit diesem Werk verfolgt, sagt Gerstenmayer: „Wir wollen auch in Zukunft auf Basis von High- End Technologie profitabel wachsen. Die IC-Substrate-Technologie soll mittelfristig wesentlich dazu beitragen. In der Hochlaufphase rechnen wir jedoch mit entsprechenden Belastungen.“

Nach vielen Monaten, in denen alle Anlagen und hunderte Prozessschritte präzise auf die neue Technologie eingestellt und Test-Substrate unter Serienproduktionsbedingungen produziert wurden, fanden in den letzten Monaten die umfangreichen Tests für die finale Zertifizierung statt.

Nun wird die erste Produktionslinie schrittweise hochgefahren. Derzeit werden die Anlagen für die zweite Produktionslinie sukzessive im Werk installiert und dann zertifiziert. Die zweite Produktionslinie soll voraussichtlich im 3. Geschäftsquartal 2016/17 (1.10. – 31.12.2016) mit der Serienproduktion starten. Beide Produktionslinien haben eine Kapazität von rund 75'000 m2/Jahr.

Rund 1'300 Mitarbeiter sind derzeit im IC-Substrate-Werk in Chongqing beschäftigt, insgesamt werden es für beide Produktionslinien ca. 1'500 sein. Bisher wurden EUR 195,6 Mio. in Sachanlagen investiert, bis Ende des Geschäftsjahres 2016/17 wird die Gesamtinvestitionssumme für das IC-Substrate-Werk rund EUR 280 Mio. betragen.

/
/

-----

© AT&S

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1