Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© joegough dreamstime.com Elektronikproduktion | 08 Februar 2016

Erdbeben in Taiwan stoppt Produktion

Am Samstag, den 6. Februar, erschütterte ein massives Erdbeben, mit einer Stärke von 6,4, Südtaiwan. 37 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, rund 500 wurden als verletzt gemeldet.
Das Erdbeben traf auch mehrere Unternehmen aus den Bereichen Halbleiter, Optoelektronik und Photovoltaik, die im Southern Taiwan Science Park (STSP) angesiedelt sind. Einige der Unternehmen mussten ihrer Produktion herunterfahren, dies geht aus einem Bericht von DigiTimes hervor.

Eines der betroffenen Unternehmen ist der LCD-Panel-Hersteller Innolux. Das Unternehmen stoppte seine Produktion sofort automatisch bei Beginn des Bebens. Allerdings kam es zu einem kleinen Feuer in einem der Maschinenräume des Unternehmens. Mittlerweile wird die Produktion allmählich wieder zur Normalität zurückgeführt, so der Bericht weiter.

Zu großen Schäden sei es jedoch nicht gekommen, so berichtet DigiTimes. Es bedarf jedoch noch ein wenig Zeit, bis alle Unternehmen wieder normal produzieren können.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2