Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© leiton Leiterplatten | 04 Februar 2016

LeitOn Leiterplatten intensiviert Technologieausbau

Die Berliner LeitOn GmbH hat die auf der Productronica 2015 begonnene neuerliche Investitionsrunde erfolgreich abgeschlossen und das Angebotsspektrum um diverse Prozesse erweitert.
Ziel ist die Erfüllung immer anspruchsvollerer Technologien seitens der Kunden. Dazu gehören Starrflexplatinen, impedanzgeprüfte hochlagige Multilayer und immer komplexere Testberichte, um eine hohe Qualität auch nachweisen zu können.

Zu den in den letzten zwei Monaten in Betrieb genommenen neuen Maschinen gehört neben einem Inkjet-Drucker der Schweizer Firma First EIE auch ein vollautomatischer ATG A7 E-Tester. Beide Maschinen erhöhen zum einen den Durchsatz enorm, weswegen Lieferzeiten verkürzt werden können. Zum anderen bieten sie eine höhere Qualitätsstufe: Bestückungsdruck kann dank des First EIE noch genauer und feiner aufgetragen werden, während der ATG A7 unter anderem Widerstandsmessungen an Spulen automatisch durchführen kann.

Ein weiterer Meilenstein ist die Einführung einer Plasmaätze der Firma Plasma Technology. Dieser Prozess erlaubt ein optimales anrauen von sehr glatten Oberflächen, um bessere Haftverbunde herzustellen. Dazu gehören Polyimide, welche für flexible und starr-flexible Schaltungen verwendet werden, sowie auch PTFE-Materialien, welche so optimal zu stabilen hochlagigen Hochfrequenzschaltungen verpresst werden können.

Im Bereich der Analyse wurden ein 3D-Mikroskop der Firma Keyence angeschafft, welches mit einer bis zu 2500-faher Vergrößerung das Aufspüren von Prozessschwächen erlaubt und kundeseitig ermöglicht, neben herkömmlichen Schliffbildern auch Oberflächentopographien darzustellen. Ein Impedanzmessgerät der Firma Polar befindet sich derzeit in der Einführung, wie auch eine automatische Messmaschine ProX1 von Impex zur Vermessung und Dokumentation von Leiterplattenstrukturen, Bohrungen und Konturen gemäß Kundenanforderungen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1