Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© filipefrazao84 dreamstime.com_ Elektronikproduktion | 04 Februar 2016

Sharp verhandelt mit zwei Unternehmen

Sharp hat sich offenbar für zwei der Übernahmeangebote entschieden. Nun will man in eine intensivere Verhandlungsphase eintreten. Foxconn scheint 'Frontrunner' zu sein.
Aktualisiert; Februar 04, 2016 11:58
Wie der japanische Elektronikriese bestätigt, hat man sich für zwei Verhandlungspartner entschieden: EMS-Riese Hon Hai (Foxconn) aus Taiwan und der japanische Investmentfond INCJ. In rund einem Monat will man einen Entscheidung getroffen haben.

Sharp soll Foxconn ein bevorzugtes Verhandlungsrecht zugestanden haben, nachdem der EMS-Riese das Angebot nun auf JPY 700 Milliarden (USD 5,9 Milliarden) angehoben hat, berichtet der japanische TV Sender NHK. Quellenangaben wurden jedoch nicht gemacht.

Der vollständige Text der Pressemitteilung: (Englisch)

Initiatives for Management Reconstruction Sharp Corporation (hereinafter “Sharp”) has been holding negotiations with several companies regarding our initiatives for management reconstruction, such as fundamental structural reforms of our LCD panel business. As of today, we have narrowed the candidates down to two companies, Innovation Network Corporation of Japan (INCJ) and Hon Hai Precision Industry Co., Ltd., to proceed with the negotiations.

Sharp will hold negotiations with each of the companies, aiming to select a definitive partner in around a month and conclude an agreement. Whenever any decisions are made that require disclosure, we will make immediate announcements accordingly.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1