Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TechniSat Elektronikproduktion | 01 Februar 2016

Joyson und Preh übernehmen TechniSat Automotive

Die Ningbo Joyson Electronic Corp., Ningbo (China) und deren Tochtergesellschaft Preh Holding GmbH √ľbernehmen zu je 50 Prozent den Gesch√§ftsbereich TechniSat Automotive von der TechniSat Digital GmbH.
Einen entsprechenden Vertrag haben die Parteien am 29. Januar 2016 unterzeichnet. Innerhalb der Joyson-Gruppe wird TechniSat Automotive im Unternehmensbereich ‚ÄěAutomotive Electronics“ neben der Preh GmbH als ‚ÄěPreh TechniSat Car Connect GmbH“ gef√ľhrt werden.

Die √úbernahme bedeutet eine nachhaltige Verst√§rkung und Kompetenzerweiterung der Preh-Gruppe zu einem global aufgestellten Systemanbieter im Automotive Bereich. Mit den geb√ľndelten Kompetenzen von Preh und TechniSat Automotive schmiedet Joyson eine Technologiegruppe, die ein Umsatzvolumen von √ľber einer Milliarde Euro repr√§sentiert und sich zu einem Global Player f√ľr Car Connectivity und Human Machine Interface-Syteme (HMI) entwickeln wird.

Die rund 1.200 Mitarbeiter von TechniSat Automotive werden √ľbernommen. Ebenso bleiben sowohl die TechniSat-Entwicklungsstandorte in Dresden, San Carlos/Kalifornien (USA) und Shanghai (China) als auch die Werke in Dippach/Th√ľringen und Oborniki (Polen) sowie die Betriebsst√§tte in Daun erhalten.

Über die Modalitäten der Transaktion wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden.

Die TechniSat Digital GmbH, Daun, wird sich k√ľnftig auf den Gesch√§ftsbereich ‚ÄěConsumer Electronics“ konzentrieren und dieses Gesch√§ftsfeld eigenst√§ndig weiterentwickeln.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2